Strände aus feinem, weißen Sand, das ganze Jahr über fantastisches Wetter, hervorragende Tauchmöglichkeiten und gut erhaltene Kolonialstädte machen aus der Dominikanischen Republik eines der beliebtesten Ziele in der Karibik. Jedes Jahr fliegen unzählige Touristen in die Dominikanische Republik, um sich an den berühmten Stränden zu erholen. Die Dominikanische Republik liegt auf der östlichen Seite der Insel Hispaniola, Haiti im westlichen Teil. Die Küste ist reich an perfekten karibischen Stränden, weißem Sand und Palmen. Im Inneren der Insel gibt es verschiedenste Landschaftsarten mit Regenwäldern, 27 Wasserfällen, Mangrovensümpfen, Gebirgszügen und Savannen.

Aber die DR hat noch viel mehr zu bieten als nur paradiesische Natur: Das Land kann stolz auf eine in der Karibik wohl einzigartige Geschichte zurückblicken. Nehmt euch auf eurem Flug in die Dominikanische Republik etwas Zeit und vertieft euch in die faszinierende Geschichte des Landes. Die Insel war in vorkolumbischer Zeit vom Volk der Taíno besiedelt - ihr könnt in Höhlen immer noch die in Stein gearbeiteten Zeichnungen bestaunen und die Tänze in vielen All-inclusive-Resorts als Abendunterhaltung genießen. Hispaniola war auch die Insel, auf der Christoph Kolumbus 1492 landete. Die Hauptstadt der Dominikanischen Republik, Santo Domingo, wurde von Kolumbus' jüngerem Bruder Bartolomeo gegründet und war der erste Sitz der spanischen Kolonialherrschaft. Sie ist auch die älteste, durchgehend bewohnte europäische Siedlung in Amerika. Heute gibt es Kolumbusdenkmäler und Referenzen auf die Stadtgeschichte im Überfluss, aber Santo Domingo ist auch eine pulsierende, moderne und lebendige Stadt - und die bevölkerungsreichste der ganzen Karibik.

Zurück nach oben

Klima in Dominikanische Republik

Das Klima in der Dominikanischen Republik ist das ganze Jahr über konstant. Das Land profitiert vom warmen, tropischen Wetter mit durchschnittlichen Temperaturen um die 30 °C. In den Bergen jedoch kann es in der Nacht sehr kalt werden, unabhängig davon, wie warm es tagsüber war.

Zurück nach oben

Wann fliege ich am besten nach Dominikanische Republik

Hochsaison:

Dank des guten Wetters ist fast das ganze Jahr über Hochsaison. Die Regenzeit dauert an der Nordküste von Oktober bis Mai und an der Südküste von Mai bis Oktober, daher könnt ihr eigentlich immer einen „trockenen“ Strand finden. Seid aber trotzdem vorbereitet - wenn es regnet, dauert das meist einen halben Tag. Genauso wie im restlichen Teil der Karibik kommen die meisten Besucher während der „Winter“-Monate von Dezember bis April, weil sie dem schlechten Wetter in ihren eigenen Ländern entkommen möchten.

Nebensaison:

Die Preise fallen nach den Osterferien und das Land wird dann nicht so sehr von Touristen heimgesucht. Zu dieser Zeit ist es am einfachsten, billige Flüge in die Dominikanische Republik zu finden. Zwischen Juni und November ist Hurrikan-Saison und die wohl unbeliebteste Reisezeit.

Zurück nach oben

Unterwegs in Dominikanische Republik

Im Land gibt es sieben internationale Flughäfen und Flüge innerhalb der Dominikanischen Republik mit Air Santo Domingo sind gut verfügbar. Flüge innerhalb der Dominikanischen Republik sind billig und zuverlässig.

Es gibt keine Zugverbindungen im Land, aber viele Busse, die regelmäßig fahren, günstig sind und häufig auch klimatisiert. Das Busnetzwerk ist gut ausgebaut und deckt den Großteil des Landes ab. Vergesst jedoch nicht, dass die Busse nur bis 21.00 Uhr fahren. Nachts reisen ist daher nicht möglich.

Taxis für Touristen gibt es in den meisten Städten und am Flughafen. Die Preise sind nicht günstig und manchmal sogar doppelt so hoch wie bei „Stadt-Taxis“, die aber dafür nicht so modern sind.

Es ist sehr teuer, ein Auto zu mieten und ihr müsst dafür mindestens 25 Jahre alt sein. Die Straßen sind nicht sehr sicher und es kommt fast an jeder Ecke zu Unfällen. Die Verkehrspolizei ist oftmals korrupt. Seid also darauf vorbereitet, Bestechungsgelder zu zahlen.

Zurück nach oben

Dominikanische Republik Insider-Informationen

  • Über 1.600 Kilometer Küstenlinie umgeben das Land und fast jede Küste verfügt über goldenen Sand, Palmen und warmes, klares Wasser - es ist also ganz einfach, den perfekten Strand zu finden. Der Westteil der Insel ist im Allgemeinen etwas weniger bekannt. Wenn ihr Abgeschiedenheit sucht, werdet ihr an den Stränden der Südwest-Küste sicher fündig werden.
  • Eine der weltweit größten Populationen von Spitzkrokodilen lebt im Nationalpark Isla Cabritos, der sich auf der gleichnamigen Insel inmitten des Sees Lago Enriguillo befindet. Der günstigste Zeitpunkt die Krokodile zu beobachten, ist früh morgens oder abends, wenn sie sich in der Sonne wärmen. Bucht eine Bootstour auf dem See. Diese kostet ca. $60 pro Boot und ihr habt so die beste Aussicht auf die Tiere.
  • Die meisten Besucher kommen in die Region Punta Cana. Die Strände bestehen aus weißem Sand, das Nachtleben brummt und viele All-inclusive-Resorts befinden sich in dieser Region. Ein bei Kindern beliebtes Ziel für einen Tagesausflug ist der Manatí-Park. Hier könnz ihr wild lebende Tiere wie die heiß geliebten Delfine und Vorführungen von Taíno-Tänzen bestaunen.
  • Der größte Nationalpark der Dominikanischen Republik ist der Jaragua-Park: er erstreckt sich über mehr als 900 km. Mehr als 130 Vogelarten sind hier beheimatet, darunter auch eine große Population von Rosaflamingos.
  • Im Land gibt es einige der besten Tauchgebiete in der ganzen Karibik. Die Gewässer im Süden sind warm und geschützt und in jenen im Norden können Sie Jahrhunderte alte Schiffswracks erkunden. An der Nordküste befindet sich Cayo Arena, eine kleine kreisrunde Sandinsel mit einem atemberaubenden Korallenriff.
  • Santo Domingo ist die Hauptstadt und eine der belebtesten Städte des Landes. Sie ist auch die älteste, durchgehend bewohnte „europäische“ Stadt der Karibik und wurde von Bartolomeo Kolumbus, dem jüngeren Bruder von Christoph Kolumbus, gegründet.
  • In der Dominikanischen Republik werden weltweit die meisten Zigarren hergestellt und das Land rühmt sich, eine noch größere Auswahl zu haben als Kuba. Die berühmteste Marke ist Romeo y Julieta. Wenn ihr einige dieser Zigarren mit nach Hause nehmen möchtet, solltet ihr euch vorher über die Zollbestimmungen informieren.

Zurück nach oben

Dominikanische Republik Flughäfen

Die größten Flughäfen sind:

Der Flughafen Punta Cana International (PUJ). Der Flughafen befindet sich nur 30 Minuten von den meisten Hotels im Resortgebiet Punta Cana entfernt.

Flughafen Las Americas International (SDQ). Der Flughafen befindet sich knapp 30 Kilometer östlich von Santo Domingo.

Flughafen Puerto Plata Gregorio Luperon (POP). Der Flughafen liegt ca. 18 km von Puerto Plata entfernt.

Zurück nach oben

 
 
Katharina Guderian
Städtetrip nach Beirut, Freiwilligenarbeit mit Koalas in Australien, Bergsteigen auf dem Chimborazo in Ecuador – schlagt was vor, Katha ist dabei. Und weil einfach „nur“ Reisen nicht genug ist, hat die deutsche Journalistin, Fotografin und Marketing-Expertin auch schon in Miami, New York und Buenos Aires gelebt und arbeitet jetzt für die Momondo Group in London.
Billigfüge suchen
  • Meine Suchanfragen
Von placeholder Nach placeholder
der Aufenthalt in placeholder
Abholung vom placeholder

    Top Flugangebote

    Reiseangebote

    Die besten Schnäppchen und neuesten Angebote

    1. Knaller-Angebote für Hurghada, Ägypten ab €336 Pauschalreise
    2. Flüge nach Australien ab €720 Pauschalreise
    3. Urlaubs-Angebote für Mauritius ab €1783 Pauschalreise
    4. Top-Flüge nach London ab €50 Hinflug
    5. Frühbuchervorteil - St Lucia ab €706 Pauschalreise

    Ungefähre Flugzeiten

    Schönefeld to Puerto Plata:
    10 Std. 10 Min.
    Schönefeld to Punta Cana:
    10 Std. 5 Min.

    Bücher an Bord

    Before We Were Free

    Julia AlvarezDer Roman bietet einen Einblick in das Leben während des unterdrückerischen Trujillo-Regimes. Die 12-jährige Anita de la Torre lebt in der Dominikanischen Republik und erfährt nach und nach, dass ihre Familie an der Ermordung des Diktators beteiligt war.

    Die süße Saat der Tränen

    Edwige DanticatAmabelle Desir, ein haitianisches Waisenkind, arbeitet als Dienstmädchen in der Dominikanischen Republik. Der Roman erzählt vom Bürgerkrieg zwischen den beiden Ländern.

    Why the Cocks Fight: Dominicans, Haitians and the struggle for Hispaniola

    Michelle WuckerDie Autorin untersucht die Unruhen auf der Insel Hispaniola und den ständigen Konflikt zwischen Haiti und der Dominikanischen Republik.

    Reisetipps

    Findet das Wichtigste für eure Reise mit unseren Expertentipps

    Familienurlaub
    Reisen mit Kindern
    Insider Reisetipps
    Rucksackurlaub
    Saisonale Reisetipps
    Reisen in der Zwischensaison
    Schnäppchen jagen
    Cheapflugologie
    Orientierungshilfe für unsere Website
    Alternative Flughäfen
    Vor dem Flug
    Beinfreiheit im Flugzeug
    Vor dem Flug
    Wichtige Informationen
    Fluglinien in Deutschland
    Flughäfen in Deutschland

    Mehr Reisetipps