Billigflüge finden

Angebote suchen

Häufig wird Chile als "schmales Land" bezeichnet und auf der Karte sieht es wirklich recht dünn aus, doch im Grunde ist Chile ziemlich robust und stark und landschaftlich sehr schön. Vom Pazifischen Ozean und den Anden umschlossen und an Peru, Bolivien und Argentinien grenzend ist das Land mit seinen Wüsten, Regenwäldern, Gipfeln und Gletschern voller landschaftlicher Gegensätze und gehört in dieser Hinsicht zu den abwechslungsreichsten Ländern Südamerikas. Aufgrund der ungewöhnlichen Länge des Landes von 4.000 Kilometern solltet ihr euch allerdings genau überlegen, welche Art von Reise ihr machen möchtet, bevor ihr einen Flug nach Chile bucht.

Die Hauptstadt Santiago ist ein guter Ausgangspunkt für Ausflüge in andere Regionen Chiles. Von hier aus können Weinliebhaber zu Ausflügen in die Kolonialstädte und die üppigen Weinberge des Valle Central (Zentraltal) aufbrechen. Abenteuerlustige sollten sich nach Norden in Richtung Anden und zu den sprudelnden Geysiren von El Tatio orientieren. Und Skifahrer bekommen ihren Adrenalin-Kick auf den Pisten von Farellones, La Parva, und Valle Nevado.

Klima in Chile

In weiten Teilen des Landes herrscht Gebirgsklima mit Schnee in den höheren Lagen. Der Norden ist Wüstenland mit warmen Tagen und sehr kühlen Nächten. In zentralen Teil des Landes herrscht ein mediterranes Klima mit einer Regenzeit von Mai bis August. Der Süden ist kalt, im Winter bitterkalt und es regnet oft.

Wann fliege ich am besten nach Chile

Die geographische Lage Chiles zwischen den Anden und dem Pazifischen Ozean schafft in dem südamerikanischen Land ganz unterschiedliche klimatische Verhältnisse. Vor der Buchung eines Flugs nach Chile sollten Reisende sich über die klimatischen Verhältnisse und die jahreszeitlich wechselnden Wetterbedingungen, die für viele chilenische Städte typisch sind, informieren.

Hochsaison:

Die größeren Städte sind ganzjährige Reiseziele, in denen wetterunabhängig allerhand unternommen werden kann. Für Aktivurlaub mit Wander-, Rad- oder Trekking-Touren oder auch mit Ausflügen in Gebiete wie Patagonien ist von November bis Ende April, wenn wenig Regen fällt, Hochsaison. Von Juni bis Oktober ist die beste Skiurlaubszeit.

Chiles wichtigste Feiertage sind Weihnachten, Neujahr, Ostern, der Tag der Unabhängigkeit am 18. und der Tag des Militärs am 19. September. Wer um den 18. und 19. September nach Chile reisen möchte, sollte Flug und Übernachtung bereits mehrere Monate im Voraus buchen. Die Feierlichkeiten können Tage dauern und viele Hotels sind schnell ausgebucht.

Nebensaison:

Von Juni bis Oktober ist landesweit die regenreichste Zeit mit niedrigsten Temperaturen, doch auch die beste Zeit, um Billigflüge nach Chile zu finden.

Unterwegs in Chile

Inlandsflüge zu Destinationen im ganzen Land werden von der Fluggesellschaft LANangeboten. Wenn ihr mehrere Chile-Flüge plant, dann fragt bei der LAN nach dem “Visit South America Air Pass” für Ticketrabatte auf Flügen innerhalb Chiles und nach Peru und Ecuador. Es gibt noch weitere regionale Fluggesellschaften, die verschiedene Ziele anfliegen.

Das chilenische Bussystem ist sehr gut. Das Liniennetz deckt weite Teile des Landes ab und der Service ist billig und effizient. Die Eisenbahn ist hingegen in einem schlechten Zustand und viele Strecken werden nur zum Frachttransport genutzt.

Chile Insider-Informationen

  • Santiago, die Hauptstadt des Landes, ist eine lebendige Metropole. Mit den schneebedeckten Anden im Rücken eignet sich die Stadt als Ausgangspunkt für Skitouren in die Berge. Doch auch in der Stadt selbst gibt es viel zu sehen und zu erleben. Der zentrale Plaza de Armas ist ein guter Startpunkt für Sightseeing-Touren. Praktisch jeder Tourist findet den Weg zu diesem belebten Platz, auf dem sich viele Künstler und Maler tummeln und der von beliebten Sehenswürdigkeiten umgeben ist, wie etwa dem Nationalmuseum und der Kathedrale aus dem 18. Jahrhundert.
  • Die Osterinsel vor der chilenischen Küste ist ebenfalls ein beliebtes Ausflugsziel, das euch während eurer Chile-Reise einen Besuch wert sein sollte. Das Symbol der Insel sind die riesigen Steinstatuen, Moai genannt. Die Moai-Skulpturen können an vielen Stellen der Insel besichtigt werden. Auf der Anlage Ahu Tongariki sind 15 dieser Skulpturen nebeneinander vor der Meeresküste aufgereiht.
  • Pucon ist wegen des Sees und des Vulkans bei Touristen beliebt. Hier können unzählige Sportarten von Reiten bis Wasserskifahren betrieben werden. Wer es lieber entspannt mag, kann den Tag an einem der Strände rund um den Villarrica-See genießen. Der Sand dieser Strände ist aus der Lava diverser Vulkanausbrüche entstanden und deshalb ganz schwarz. Die Strände sind touristisch gut erschlossen, mit Bars, Restaurants und Umkleiden.
  • Die Hafenstadt Valparaiso gehört zum Weltkulturerbe der UNESCO und ist die “Kulturhauptstadt” des Landes. Nach einigen Tagen Aufenthalt hier werden Sie wissen, weshalb. Eine der beliebtesten Kulturstätten mit Blick über die Bucht ist das Haus und der Garten des Dichters Pablo Neruda, das dienstags bis sonntags geöffnet hat. Das Haus ist seit 1992 für die Öffentlichkeit zugänglich, nachdem der ursprüngliche Zustand wie zu Lebzeiten Nerudas wieder hergestellt worden war.
  • Probiert unbedingt einige Spezialitäten der chilenischen Küche, z. B. Empanadas, mit Fleisch oder Käse gefüllte Teigtaschen, Meeresfrüchte aus den Küstenstädten und Asados, gegrilltes Fleisch.
  • Wenn ihr mit Sprachreisen Chile entdecken wollen, bleibt euch natürlich noch genügend Zeit, um Ausflüge in z.B. einen der Nationalparks zu machen und die wunderbare, vielfältige Natur zu bestaunen. Oder ihr geht nach dem Vormittags-Unterricht in der Stadt shoppen und lassen sich von der Fröhlichkeit der Chilenen beeindrucken.

Für billige Flugtickets nach Chile, wählt euren bevorzugten Abflugsort aus der Liste aus

Abflughäfen für günstigere Flüge nach Chile