Billigflüge finden

Angebote suchen

Das Land der wunderbaren Kontraste – Indien – ist die Heimat vieler Slums und Bettler, die neben prachtvollen mittelalterlichen Palästen und heiligen Flüssen leben. Das laute Hupen, blecherne Kuhglocken und schreiende Babys wirken auf Reisende, die ihren Flug nach Indien gerade hinter sich gebracht haben, oft chaotisch. Lasst keinen Stress aufkommen und betrachtet den Trubel eher als ein herzliches Willkommen von einem Land, das zu seinem geselligen Charakter steht.

Viele Indien-Urlauber fliegen nach Mumbai, die Hauptstadt des Staates Maharashtra, wo sie eine gute Einführung in das Land erhalten. Die Energie von Bollywood und das bunte Nachtleben bereiten euch bestens auf die anderen Städte vor. Entdeckt die Kirchen und antiken Geschäfte von Cochin im Süden, und verbringt anschließend einige Tage auf einem Hausboot in den Backwaters von Kerala. Nehmt von dort aus einen Flug nach Delhi und erkundet den Norden. Besucht die spektakulären Sehenswürdigkeiten des “Goldenen Dreiecks”: Delhi, Agra und Jaipur. Wenn euch noch Energie übrig bleibt, fliegt in die heilige Stadt Varanasi und geht an den Ghats (Treppenstufen zum Fluss) vorbei zu den heiligen Tempeln und Terrassen.

Klima in Indien

Das Klima in Indien ist von Region zu Region sehr unterschiedlich. In der Regel gibt es vier Jahreszeiten. Von Dezember bis Februar herrscht ein relativ trockener und kühler Winter. Die Sommermonate erstrecken sich von März bis Mai und sind normalerweise heiß und trocken. Billige Flüge nach Indien findet ihr in der Zeit des Südwest-Monsuns (Juni bis September), wenn es fast überall im Land regnet. Im Oktober und November wird das Gebiet vom Nordostmonsun oder Wintermonsun heimgesucht.Wenn ihr Indien-Flügen sucht, beachtet das Wetter in der geplanten Reisezeit.

Wann fliege ich am besten nach Indien

Die ideale Saison für einen Indienbesuch geht von Januar bis September. Billige Flüge in den Nordosten des Landes findet ihr von März bis August. Die Wüsten- und Nordwestgebiete besucht ihr am besten während der Monsunzeit von Juli bis September. Der Sommer eignet sich für einen Besuch der Bergregionen. In dieser Zeit werden viele Flüge nach Indien angeboten. 

Hochsaison:

Die meisten Touristen kommen von Mitte September bis März nach Delhi, wobei Oktober bis Februar die besten Monate für Flüge nach Indien sind. Mumbai ist von November bis Februar kühler und trockener. Für Goa-Besuche empfiehlt sich die Zeit von Oktober bis Februar, während in Bengaluru von Dezember bis Februar das Wetter trocken und klar ist.

Nebensaison:

Der indische Sommer ist normalerweise heiß und feucht (in Delhi kann das Thermometer auf über 43 °C klettern). Wenn ihr Flüge nach Indien bucht, beachtet auch, dass der Monsun den Flugplan beeinträchtigen und Telefonverbindungen sowie die Stromversorgung unterbrechen kann.

Unterwegs in Indien

Nachdem ihr auf dem Weg nach Indien einen Tag im Flugzeug verbracht habt, erkundet ihr das Land am besten zu Fuß. Selbst fahren ist in Indien nicht empfehlenswert, vor allem nicht in den Städten. In Old Delhi und Mumbai erlebt ihr die größten Attraktionen des Landes bei einem Spaziergang durch die Stadt. Viele Besucher mieten sich tageweise ein Auto mit Fahrer, um sich innerhalb einer Stadt fortzubewegen, jedoch sind auch Taxis und Rikschas (Wagen oder Fahrradrikscha) eine Option. Wenn ihr die beiden letzten Optionen in Anspruch nehmen wollt, handelt einen Preis aus, bevor ihr einsteigt.

In Goa sind Motorräder sehr beliebt und als Transportmittel oft ausreichend, da der Staat sehr klein ist.

Die meisten indischen Städte verfügen über ein Bussystem. Im Allgemeinen sind die Busse heiß und überfüllt, vor allem während der Hauptverkehrszeit. Eine Ausnahme bildet Chennai, wo die städtischen Busse und Vorortbahnen schnell und billig verkehren.

Das Reisen von einer Stadt in die andere ist dank der zahlreichen internationalen und regionalen Flughäfen und Fluglinien in Indien sehr einfach.

Indien Insider-Informationen

  • Delhi, die Hauptstadt Indiens, ist von einer jahrtausendealten Geschichte geprägt. Die Altstadt Old Delhi mit ihren historischen Gebäuden, Basaren und schmalen Gassen hat ihren Flair aus der Vergangenheit bis heute bewahrt. In ganz Delhi reichen sich Alt und Neu die Hand: moderne Wolkenkratzer, prachtvolle Gärten und mit Bäumen gesäumte Straßen. Delhi verkörpert das moderne Indien mit Gegensätzen wie Alt und Neu, Reich und Arm, und vereint die Geschichte, Kulturen und Religionen des gesamten Landes. Die meisten Indien-Flüge gehen direkt nach Delhi, aber Reisende können an diesem Flughafen weitere Flüge in indische Städte buchen.
  • Goa lockt mit warmen Temperaturen und Sandstränden scharenweise Urlauber aus dem In- und Ausland an. Die Hippie-Hochburg aus den Sechzigerjahren bietet heute mehrere Fünfsterne-Resorts und ist Paradies für Nachtschwärmer, hat jedoch immer noch abgelegene und ruhige Strände in petto. Die Küche ist eine Mischung aus indischen und südländischen Spezialitäten, und es ist ein Erlebnis der ganz besonderen Art, am Mittwochsmarkt zwischen den Tausenden von Ständen zu flanieren.
  • Mumbai mit seinen viktorianischen Bauten, dem Flair einer englischen Industriestadt und der Küstenlage ist die reichste und belebteste Stadt des Landes. Hier wohnen mehr Millionäre als in jedem anderen indischen Ort, das Nachtleben pulsiert und der Banganga Tank lockt Pilger zum Reinigen ihrer Seele an. Mumbai hält außerdem einige der besten Basare, Sportmöglichkeiten und Bühnen parat. Flüge nach Indien findet ihr bei den großen Fluglinien.
  • Die fünftgrößte Stadt Indiens, Bengaluru, ist mit einem milden und gesunden Klima gesegnet. Bengaluru war die erste indische Stadt, die mit Strom versorgt wurde; inzwischen hat sie sich zum Hightech-Zentrum entwickelt. Das kosmopolitische Bengaluru besitzt hervorragende Kneipen, Restaurants und Cafés. Darüber hinaus finden dort Shopping-Fans alles von Mysore-Seide und Schnitzereien aus Sandel- und Rosenholz über Messing- und Elfenbeinartefakten bis zu Lambani-Schmuck, sowie Handarbeiten von Stickereien bis zu Tonwaren. Reisende sollten beachten, dass Flüge nach Bengaluru über Mumbai oder Dehli gehen.
  • Chennai (Madras) hat einen der längsten städtischen Strände weltweit, leidet als Großstadt jedoch unter den Folgen der Umweltverschmutzung. Der Ort, der schon vor der Eroberung durch die Briten ein wichtiges Zentrum war, hat die besten regionalen Traditionen bewahrt und bleibt das Tor zum Süden Indiens. Als eines der wichtigen Handelszentren bietet Chennai großartige Einkaufsmöglichkeiten.
  • Bei Trivago findet ihr Hoteltipps mit Warnungen und Empfehlungen von Trivago-Nutzern. Hier findet ihr Hotels in Delhi, Hotels in Mumbai und Hotels in Chennai, die euren Ansprüchen und eurer Reisekasse entsprechen.

Für billige Flugtickets nach Indien, wählt euren bevorzugten Abflugsort aus der Liste aus

Abflughäfen für günstigere Flüge nach Indien