Billigflüge finden

Angebote suchen

Flug Kentucky

Alle Abflughäfen sehen

In Kentucky finden die “zwei aufregendsten Minuten im Sport” statt - das Kentucky Derby. Es findet traditionell am ersten Samstag im Mai auf der Churchill Downs-Rennbahn in Louisville statt und bildet den Abschluss des Kentucky Derby Festivals. Besucher, die für diesen Zeitraum Flüge nach Kentucky und Hotelzimmer buchen, sollten auf die Gepflogenheiten des Rennens gefasst sein: große Hüte, feine Anzüge und Mint Julep-Cocktails gehören einfach dazu. Das Rennen über eine Viertelmeile ist auch als “Run for the Roses” bekannt, da das Siegerpferd mit einer Decke aus roten Rosen bedacht wird.

Natürlich hat Kentucky auch jenen Besuchern etwas zu bieten, die sich nicht für Pferde und Pferderennen interessieren. Kentucky gehörte einst zu den Sklavenhalterstaaten und war einer der Schauplätze des Bürgerkriegs. Besucht unbedingt das Militär-Museum George S. Patton Jr. in Fort Knox und den Old Fort Harrod State Park. Sportbegeisterte sollten sich das Louisville Slugger Museum nicht entgehen lassen, wo gezeigt wird, wie Baseball-Schläger und -Fanghandschuhe hergestellt werden.

Aus Kentucky kommt übrigens sehr guter Whiskey. Nehmt euch eine Flasche mit, bevor ihr euren Rückflug antretet, und öffnet sie nur zu besonderen Anlässen.

Klima in Kentucky

In Kentucky herrscht ein gemäßigtes Klima mit warmen Sommern, in denen Temperaturen von um die 25 °C erreicht werden, und milden Wintern, in denen das Thermometer nur bis in den niedrigen Plusbereich fällt. Die regenreichste Zeit ist der Frühling, wobei der meiste Niederschlag im südlichen Teil Kentuckys fällt. Kentucky liegt in einem Unwettergürtel, in dem die meisten Stürme zwischen März und September auftreten.

Wann fliege ich am besten nach Kentucky

Hochsaison:
Aufgrund des milden Klimas ist Kentucky ein ganzjährig beliebtes Reiseziel, obgleich in den Sommermonaten von Mai bis September bei Flügen nach Kentucky Hochsaison herrscht.

Im Frühjahr am ersten Samstag im Mai findet das Kentucky Derby mit zwei Wochen voller Veranstaltungen und Festlichkeiten statt. Für Sparfüchse ist Louisville in dieser Zeit nicht der richtige Ort.

Auch der Herbst ist eine beliebte Reisezeit, insbesondere in den Kentucky Highlands während des Fall Festivals (Herbst-Fest).

Nebensaison:
Im Frühjahr ist es in Kentucky etwas ruhiger ... nur in Louisville natürlich nicht. Doch auf der Churchill Downs-Rennbahn werden ja auch andere Rennen mit weniger starkem Besucherandrang ausgetragen.

Unterwegs in Kentucky

Zwei Flughäfen bieten Flüge innerhalb des Bundesstaates an und südlich von Louisville und Lexington verkehren Fernlinienbusse. Vielerorts werden Wanderreittouren angeboten und in ganz Kentucky gibt es für Fahrräder ausgewiesene Strecken sowie etliche Radsportvereine. Doch auch und gerade mit dem Auto sind der Bundesstaat und seine verschiedenen Sehenswürdigkeiten gut zu erkunden.

Kentucky Insider-Informationen

  • Kentucky ist die Heimat des Bourbons und viele Destillerien bieten Besichtigungen mit Verkostungen an. Aus den Brennereien entlang des “Bourbon Trails” in den Hügeln um Lexington kommen 95 Prozent des weltweit verkauften Bourbons, z. B. so berühmte Marken wie Wild Turkey, Maker’s Mark und Buffalo Trace.
  • Die Mammoth Cave (Mammuthöhle) macht als Höhlensystem mit der größten Gesamtlänge der Welt ihrem Namen alle Ehre. Der Eintritt zum dazugehörigen Nationalpark ist kostenlos, nur der Zutritt zu den Höhlen kostet etwas. Hier lohnt es sich, einen Dollar mehr für einen geführten Rundgang auszugeben, statt die Höhlen alleine zu besichtigen, denn es gibt viel Faszinierendes zu erfahren.
  • Frankfort ist die Hauptstadt des Bundesstaates und besitzt viele Sehenswürdigkeiten wie das Kentucky State Capitol und das Zeigler House. Auch das Grab von Daniel Boone auf dem städtischen Friedhof ist einen Besuch wert. Denn es ist nicht nur die Ruhestätte einer amerikanischen Berühmtheit, sondern auch ein sehr guter Aussichtspunkt mit atemberaubendem Blick auf den Fluss und das Kapitol.
  • Thomas Edison lebte in Louisville in der Washington Street. Sein Wohnhaus ist heute ein Museum.
  • In Sanders’ Café in Corbin nahm die Geschichte der Fast-Food-Kette Kentucky Fried Chicken ihren Anfang. In den 1930er Jahren betrieb ein gewisser Colonel Sanders hier eine Tankstelle und servierte den Durchreisenden gebratenes Huhn aus der eigenen Küche. Das Restaurant bewirtet bis heute Gäste und im angebauten Museum erfahrt ihr alles, was es über Essen zu wissen gibt.
  • Wer sich für Pferde und insbesondere für Vollblüter interessiert, sollte einen Abstecher zum Kentucky Horse Park Home und zum Thoroughbred Centre (Vollblüter-Zentrum) in Lexington im Bezirk Bluegrass machen.

Für billige Flugtickets nach Kentucky, wählt euren bevorzugten Abflugsort aus der Liste aus

Abflughäfen für günstigere Flüge nach Kentucky