Billigflüge finden

Angebote suchen

Flug Tansania

Alle Abflughäfen sehen

Gleich ob ihr riesige Herden bei ihrer Wanderung von der Masai Mara hoch zum Kilimandscharo beobachtet, süßem Nichtstun an einem der weißen Strände in Sansibar fröhnt oder um Perlenketten am Markt von Stone Town feilscht: Tansania sollte für alle Reisenden, die nach einem Rundum-“Afrika-Erlebnis” suchen, die erste Wahl sein. Touristen buchen Flüge nach Tansania, weil dieses Land einfach alles zu bieten hat, was man sich unter Urlaub in Afrika vorstellen kann. Die weitflächige Landschaft der Masai Mara bietet allen Großwildarten ein Zuhause. Neben der jährlichen Wanderung von Millionen von Gnus, können hier ebenfalls Löwen, Elefanten, Giraffen, Affen und viele andere Wildtiere von verschiedenen Safari-Lodges aus beobachtet werden.

Von den heißen Ebenen der Masai Mara ist es nur eine kurze Reise zum “Kili”, dem einzigen schneebedeckten Berg in Afrika. Besteigungen zum Gipfel des Kilimandscharo werden regelmäßig angeboten, und die nahe gelegene, ruhige Stadt Moshi bietet sich an, eine Rast einzulegen. Das kulturelle und wirtschaftliche Leben konzentriert sich in Dar Es Salaam, einer modernen Stadt an der tansanischen Küste. Hier ist ein Großteil der Industrie des Landes ansässig und alle Flüge nach Tansania landen in Dar.

Vor der Küste liegt die tropische Insel Sansibar, die lange Zeit beliebtes Reiseziel von Flitterwöchnern war. Die stimmungsvolle Stadt Stone Town ist ein Labyrinth aus Steingebäuden im portugiesischem Stil, mit einigen großen Hotels im Kolonialstil an der Küste. Sansibars Küste lockt mit herrlich weißen Palmenstränden und entspannten Hotels für Rucksackreisende. Hier läuft alles ein weniger langsamer und entspannter ab und es gibt neben Schnorcheln und dem Beobachten der Dhaus, die ihren Fang an Land bringen, nur wenig zu tun.

Klima in Tansania

In Tansania herrschen unterschiedliche klimatische Bedingungen. An der Küste herrscht tropisches Klima und auf den Inseln Mafia, Pemba und Unguja erreichen die Temperaturen bis zu 35° C.In den zentralen, nördlichen und westlichen Gebieten des Landes ist das Klima moderat (mit geringen Temperaturschwankungen zwischen den Jahreszeiten und es kann zu jeder Jahreszeit zu Regen kommen).Es gibt zwei Regenzeiten, eine lange Regenzeit von Mitte März bis Mai, und eine kurze Regenzeit, die im November beginnt und bis Januar andauert.

Wann fliege ich am besten nach Tansania

Hochsaison:

Tansania ist ein ganzjähriges Reiseziel und wenn ihr rechtzeitig im Voraus bucht, können auch billige Flüge nach Tansania gefunden werden. Die Wildtiere lassen sich das ganze Jahr über ausgezeichnet beobachten, wenn ihr jedoch Zeuge der jährlichen Gnu-Wanderung werden wollt, bei der Millionen von Gnus und andere Wildtiere von der Masai Mara in Kenia in den Serengeti in Tansania ziehen, solltet ihr zwischen Dezember und April Flüge nach Tansania buchen. Diese Wanderung ist ein echtes Wunder der Natur, dass ihr euch auf keinen Fall entgehen lassen sollten.

Vogelbeobachter kommen in Tansania das ganze Jahr über voll auf ihre Kosten. Die schönsten und meisten Vögel könnt ihr jedoch von November bis März beobachten, wenn sich über 150 Vogelarten auf ihre Wanderschaft in den Süden begeben.

Bei Aufenthalten nach der Regenzeit (z. B. im Juni, Februar) wird sich Tansanias Flora von ihrer schönsten und prachtvollsten Seite zeigen.

Unterwegs in Tansania

Air Tanzania fliegt nach Dar Es Salaam, Mtwara , Mwana, Kilimanjaro und Zanzibar und Precision Air bietet ebenfalls Tansania-Inlandsflüge an. Darüber hinaus bedienen kleinere Charterfluggesellschaften die lokalen Flughäfen und abgelegeneren Regionen des Landes.

Es gibt zwei Bahnnetze – die Tanzania Railway Corporation bedient zwei Strecken, die Zentralstrecke von Dar Es Salaam nach Tabora und eine Strecke von Tabora zum Hafen Mwanza am Viktoriasee. Die Tanzania to Zambia Railway Authority (TAZARA) verbindet Dar Es Salaam mit verschiedenen Destinationen.

Busse gibt es zur Genüge. Der Scandinavia Express und andere Buslinien bieten gute Verbindungen im ganzen Land an. Die Busse fahren jedoch erst ab, wenn sie voll besetzt sind; verlasst euch daher nicht auf die Zeitpläne.

Die Qualität und der Zustand der Straßen sind sehr unterschiedlich. Ein Mietwagen mit Vierradantrieb ist die beste, wenngleich auch die teuerste Wahl.

Zu den Inseln vor der Küste Tansanias, etwa Sansibar und Pemba, gelangt ihr mit dem Boot (z. B. Fähre, Katamaran, Tragflächenboot oder Dhau) und mit dem Flugzeug. Azam Marine bietet zum Beispiel eine Überfahrt von Dar Es Salaam/Sansibar oder Pemba/Sansibar an.

Tansania Insider-Informationen

  • Bagamoyo ist Tansanias älteste Stadt, deren Geschichte bis zum Ende des 18. Jahrhunderts zurückreicht. Sie war einst die Hauptstadt von Deutsch-Ostafrika und wichtiger Umschlageplatz für Sklaven. Der Stadtname verweist auf die Zeit des Sklavenhandels und heißt auf Swahili so viel wie “Leg dein Herz nieder”. Von hier aus wurden die Sklaven in das nur eine Stunde entfernt liegende Sansibar verschifft, was für die Sklaven jedoch dem Ende der Welt gleich kam. Bagamoyo hat viel zu bieten, u. a. einen herrlichen Strand, die Kaole-Ruinen mit Überresten zweier Moscheen und einigen Grabstätten, die aus Korallenstein erbaut wurden und sich auf das 13. Jahrhundert zurückdatieren lassen; die katholische Missionsstation aus dem 19. Jahrhundert und die weniger schöne "Touristenattraktion" des viel genutzten Galgens aus der Zeit der deutschen Kolonialmacht.
  • Dar Es Salaam, hat ein Nationalmuseum, in dem es Fossilien aus der Olduvai-Schlucht zu bestaunen gibt, die eine der bedeutendsten prähistorischen Stätten ist und als “Wiege der Menschheit” gilt. Das nationale Dorfmuseum ist ein Freilandmuseum, das 16 Häuser in traditioneller Bauart aus jeder Region in Tansania beherbergt. Künstler bieten hier ihre Werke zum Verkauf an und an Wochenenden und Feiertagen finden hier ebenfalls traditionelle Aufführungen statt.
  • Der weitflächige Serengeti Nationalpark erstreckt sich über nahezu 14.000 Quadratkilometer. Hier findet eines der größten Naturspektakel überhaupt statt, wenn Millionen von Gnus den Grumeti-River im westlichen Korridor der Serengeti überqueren. Das kleine Gebiet der Seronera, in dem Leoparden und Löwen zuhause sind, ist bei Touristen besonders beliebt. Hier werden auch Heißluftballon-Safaris angeboten. Und das Schutzgebiet des riesigen Ngorongoro-Kraters, seit 1978 Weltnaturerbe, das nicht umsonst Afrikas Garten Eden genannt wird, ist ein absolutes "Muss".
  • Safari … Im Norden Tansanias warten die schönsten Nationalparks auf euch: der Arusha Nationalpark (mit dem Mount Meru – der bestiegen werden kann – und den berühmten Momela Seen, und nur ca. 48 km vom Kilimandscharo entfernt); der Serengeti, der Lake Manyara Nationalpark und der Tarangire Nationalpark (mit der landesweit größten Elefantenpopulation). Zu den Nationalparks im Osten des Landes – die von Dar Es Salaam aus einfach zu erreichen sind – gehören der Saadani Nationalpark und der Mikumi Nationalpark (mit den "Big Five": Gepard, Löwe, Elefant, Büffel und Nashorn).
  • Im Westen, an den Ufern des Tanganjikasees, befindet sich der Gombe Stream Nationalpark, der durch die Pionierarbeit von Jane Goodall berühmt wurde, die hier über Jahre hinweg das Verhalten von Schimpansen erforschte. Durch die Parks werden Führungen angeboten.

Für billige Flugtickets nach Tansania, wählt euren bevorzugten Abflugsort aus der Liste aus

Abflughäfen für günstigere Flüge nach Tansania