Billigflüge finden

Angebote suchen

Lange bevor das erste Starbucks in Wien eröffnete, gab es hier bereits eine lebendige Kaffeehauskultur. Musiker wie Beethoven und Mozart spielten hier ihre Stücke, Literaten und andere Künstler und natürlich auch ganz normale Wiener trafen sich hier, um bei Kaffee und Gebäck Zeitung zu lesen und die Themen des Tages zu diskutieren.

Auch wenn einige dieser Kaffeehäuser mit ihren in rotem Samt gepolsterten Sitzmöbeln und ihren funkelnden Lüstern an Paläste erinnern, sind sie doch mit den echten Wiener Palästen nicht zu vergleichen. Österreichs herrschaftliche Hauptstadt war mehr als 600 Jahre lang das Zentrum des Habsburgerreichs und beherbergt die Hofburg (Winterresidenz), Schloss Schönbrunn (Sommerresidenz) und die Spanische Reitschule mit den Lipizzaner-Hengsten.

Zu den wichtigsten Museen der Stadt gehört das Kunsthistorische Museum, in dem die weltweit viertgrößte Kunstsammlung zu sehen ist, das Schloss Belvedere, in dem Sammlungen von Gustav Klimt und Egon Schiele präsentiert werden, und das Sigmund-Freud-Museum in der Berggasse 19. Auch das Naturhistorische Museum zählt zu den weltweit angesehensten Einrichtungen seiner Art.

Klima in Wien

Wien kennt alle vier Jahreszeiten, wobei die Winter kalt und die Sommer warm sind. Mit im Schnitt neun Tagen Regen oder Schnee im Monat ist die Niederschlagsmenge relativ gering. Die kälteste Zeit ist von November bis Ende Februar und im Dezember und Januar können die Temperaturen bis auf minus 7 °C fallen. Der Sommer dauert meist von Ostern bis Mitte Oktober und kann sehr heiß und schwül werden. Juli und August sind die wärmsten Monate, in denen die Temperaturen bis gut 26 °C steigen können. Der Föhn ist ein warmer Wind, der über die Alpen aus Italien kommt und bei Wetterfühligen bekanntermaßen zu leichter Reizbarkeit und anderen Beschwerden führt.

Wann fliege ich am besten nach Wien

Hochsaison:

Die Hochsaison geht in Wien von April bis Ende Oktober, wobei Juli und August die Spitzenmonate sind, in denen die meisten Wien-Flüge und Unterkünfte ausgebucht sind. Auch während der Wintersportsaison herrscht viel Betrieb und über Weihnachten, Neujahr und Ostern besuchen viele Österreicher die Stadt. Während der Hochsaison sollten Flüge nach Wien und Hotelzimmer unbedingt im Voraus reserviert werden.

Im Juni und September ist das Wetter besonders einladend, was andererseits auch viele Touristen in die Stadt lockt.

Nebensaison:

Von Frühlingsende bis zum Frühsommer und vom Spätherbst bis zum frühen Winter ist das Wetter immer noch sehr angenehm für eine Reise nach Wien. In dieser Zeit ist auch die Nachfrage nach Restauranttischen und Hotelunterkünften geringer. Billige Flüge nach Wien und vergünstigte Hotelzimmer werden vor allem während der Nebensaison angeboten.

Unterwegs in Wien

Ob ins historische Zentrum oder in den Wienerwald - mit den U-Bahn-, Straßenbahn- und Buslinien der Wiener Verkehrsbetriebe gelangen ihr in alle Ecken der Stadt. Fahrkarten kauft ihr am besten vor Fahrtantritt zum vergünstigten Preis in einem Tabaktrafik, wo es auch Tabakwaren und Zeitungen gibt. Es werden verschiedene Rabattfahrkarten für bestimmte Zeiträume und Sehenswürdigkeiten angeboten, mit denen ihr günstig durch die ganze Stadt fahrt.

Bei einem ausgebauten Radwegnetz von mittlerweile 1000 Kilometern ist für immer mehr Wiener inzwischen das Fahrrad das beliebteste Fortbewegungsmittel. Fahrräder können problemlos ausgeliehen werden und dürfen werktags zu bestimmten Zeiten gegen geringe Gebühr in einigen U-Bahn-Wagen mitgenommen werden. An den Wochenenden im Juli und August können sie sogar kostenlos mitgenommen werden.

Eine ganz klassische Art der Fortbewegung in Wien ist natürlich der Fiaker, eine von Pferden gezogene Kutsche. Preis und Dauer der Fahrt werden vor Fahrtantritt mit dem Kutscher ausgehandelt. Taxis findet ihr an Taxiständen. Ihr könnt aber auch einfach eins heranwinken oder telefonisch zu euch bestellen, was dann mit einem Preisaufschlag verbunden ist.

Da das Nahverkehrssystem von Wien besonders gut ausgebaut ist, müsst ihr sich nicht unbedingt selbst hinters Steuer setzen. Autofahren in Wien bedeutet häufig, durch Einbahnstraßen und Verkehrsstaus zu manövrieren und am Ende lange nach einem Parkplatz zu suchen. Wenn ihr euch dennoch ein Auto leihen möchtet, beachtet unbedingt, dass dies am Flughafen immer teurer ist als in der Stadt. Innerhalb der Stadtgrenzen ist das Hupen verboten.

Wien Insider-Informationen

  • Das prächtige Kaiserschloss Schönbrunn ist eine der Hauptattraktionen Wiens. Das Schloss hat 1441 Zimmer und wurde zwischen 1696 und 1712 erbaut. Es sollte Versailles Konkurrenz machen, doch Österreichs Geldsäckel waren weniger gut gefüllt als jene in Frankreich. Auf dem Gelände des Schlosses befinden sich auch nachempfundene römische Ruinen, eine Orangerie, ein Zoo und ein Irrgarten. Das Schloss gehört zum Weltkulturerbe der UNESCO.
  • Die Hofburg war einst Kaiserpalast und Winterresidenz, während Schloss Schönbrunn als Sommerresidenz diente, und beherbergt heute einige angesehene Sammlungen, den Amtssitz des Österreichischen Bundespräsidenten, ein internationales Kongresszentrum, die weiße Barockhalle, in der die Lipizzaner-Hengste der Spanischen Hofreitschule präsentiert werden, und die Kapelle, in der die weltberühmten Wiener Sängerknaben sonntags und an Feiertagen zur Messe singen.
  • Die weißen Lipizzaner-Hengste werden bestens gepflegt und dressiert und gelten als die älteste Kulturpferderasse Europas. Vorführungen finden jeden Sonntag Vormittag statt. Touristen können aber auch dienstags bis samstags bei den morgendlichen Proben zusehen.
  • Der Naschmarkt, gesäumt von Cafés und kleinen Geschäften, ist eine weitere entzückende Schlendermeile außerhalb des Rings. Jeden Samstag Vormittag findet hier ein Flohmarkt statt.
  • Im Stephansdom heiratete Mozart, Wiens berühmtester Einwohner, im Jahre 1782. Hier war es auch, wo nur neun Jahre später seine Totenmesse abgehalten wurde.
  • In der Domgasse 5 befindet sich das einzige noch erhaltene Wohnhaus von Mozart. Hier lebte er von 1784 bis 1787. Im Jahre 2006 wurde es als Mozarthaus Vienna eröffnet: ein neues Zentrum, das sich Mozarts Leben und Werk widmet und auch das historische Apartment zeigt. Außerdem gibt es hier ein Café, einen Museumsshop und Veranstaltungsräume.
  • Die Karlskirche gehört zu den herausragendsten Barockkirchen nördlich der Alpen.
  • Wien besitzt auch viele wunderschöne Parks, z. B. den Stadtpark und den Volksgarten sowie den Türkenschanzpark, einen der größten Parks, der wegen seiner botanischen Pflanzen besondere Berühmtheit genießt. Auch der Belvederegarten rund um das Schloss Belvedere sticht unter den vielen Parkanlagen heraus.

Für billige Flugtickets nach Wien, wählt euren bevorzugten Abflugsort aus der Liste aus

Abflughäfen für günstigere Flüge nach Wien

 

Reise-Infos zu Wien

Photo of Vienna   Wien
Durchschn. Temperatur in diesem Monat inWien8 °CQuelle: World Weather Online
Durchschnittliche Niederschlagsmenge pro Monat inWien51,3 mmQuelle: World Weather Online
Flugdauer nachWien1 hr 24 Min.
Airlines die Flüge nachWienTap Air Portugal, All Nippon Airways und Brussels Airlines
Angebote für Flüge nachWien2886
Partner mit Angeboten nachWienAustrian Airlines, Bravofly und TUIfly
Partner mit Angeboten nachWien14

 Was zahlt ihr in Wien?

  • frischer Laib Brot (500g): €1,73
  • Cola/Pepsi (0,33 Liter Flasche): €2,48
  • Benzin (1 Liter): €1,39
  • 1 Paar Nike Schuhe: €78,43
  • Wasser (0,33 Liter Flasche): €1,66
  • Mahlzeit für 2, Mittelklasse-Restaurant, 3 Gänge: €36,50
  • Billige Mahlzeit: €8,00
  • Menü bei McDonalds (oder ähnlich): €6,00
  • 1 Flasche Wasser (1 Liter): €0,62
  • 1 Packung Zigaretten (Marlboro): €4,70
Quelle